Heimino-Highlights im Januar 2021

Unsere brandaktuellen DVD-Kritiken

Unsere DVD Tipp4U für den Januar

Für den nächsten Blockbuster ist nicht unbedingt ein Kinobesuch nötig. Oft findet sich die beste Leinwand Zuhause in den eigenen vier Wänden. Und das zugehörige Programm liefert unsere Multimedia-Abteilung. Nicht nur im Lifestyle-Magazin, auch an dieser Stelle präsentieren wir Ihnen jeden Monat Ihre DVD- und Blu-ray-Disc-Highlights für den gemeinsamen Heimkinoabend und versprechen Ihnen eines: Popcornrascheln und laute Sitznachbarn gehören der Vergangenheit an.

The New Mutans

Nachwuchs für die X-Men

Die X-Men sind nach „Dark Phoenix“ erst mal Geschichte, jetzt ist der zu Superhelden mutierte Nachwuchs ab 21.02.2021 dran. Der weiß zunächst gar nichts von seinem „Glück“ und wandert in Gestalt der Teenager Rahne, Illyana, Sam und Roberto erst einmal in die Psychiatrie ein. Ein weiterer Neuzugang, die junge Danielle, bringt die Situation zur Eskalation – zumal schnell klar wird, dass hier ein außerordentlich begabter Superheldennachwuchs heranwächst und weiter ausgebildet wird. Filmisch gehen die Filmemacher dabei nicht gerade zimperlich vor. Waren die Vorgängerfilme meist laut und spektakuläre Special-Effects-Gewitter, hält hier leiser Psychohorror Einzug. Und der steht der Franchise gar nicht mal so schlecht…

Szene aus "The New Mutant"
Szene aus "The New Mutant"

Picard – Staffel 1

Szene aus "Picard"
Szene aus "Picard"

Die Erben der Enterprise

Der Weltraum, unendliche Weiten! Dies sind nicht die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise, sondern die Erlebnisse eines Sternenflotten-Rentners, der es sich eigentlich auf seinem Weingut gemütlich gemacht hat. Richtig! De Rede ist von unserem Lieblings- Admiral Jean-Luc Picard, den im neuesten Serien-Highlight aus dem „Star Trek“-Universum die Geister der Vergangenheit plagen. Nicht nur in Gestalt des eigentlich von uns gegangenen Androiden Data, sondern auch in Form der Borg, deren Schicksal eng mit der weiteren Zukunft der Galaxis verknüpft zu sein scheint. Das Ergebnis? Eine würdige Rückkehr in Galaxien, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat ab dem 14.01.2021.

After Truth

After Passion und kein Ende

Was die ultraerfolgreiche „50 Shades of Grey“-Reihe für ein eher erwachsenes Publikum war, das sind die „After Passion“-Bücher für die romantisch bewegte Jugend. Nachdem sich schon die Verfilmung des ersten Bandes bei uns zum echten Hit gemausert hat, findet „After Passion“ seine Fortsetzung ab 12.02.2021 nun endlich in „After Truth“, in dem Tessa (Josephine Langford) ihre Beziehung zu Hardin (Hero Fiennes Tiffin) erst einmal auf Eis legt. Doch trotz aller Enttäuschungen lässt sie die Erinnerung an gemeinsam verbrachte Zeiten einfach nicht los. Aber Hardin muss sich ändern, wenn ihre Liebe eine zweite Chance erhalten soll. Und in Hinblick auf zwei noch ausstehende Teile sind wir uns sicher, dass das nicht so bald geschehen wird…

Szene aus "After Truth"
Szene aus "After Truth"

Vanguard – Elite Special Force

Szene aus "Vanguard"
Szene aus "Vanguard"

Alt, aber Oho

Seit rund 40 Jahren versorgt uns der mittlerweile 66 (!!) Jahre alte asiatische Prügelknabe und Spaßmacher Jackie Chan nun schon mit fernöstlichem Actionfeuerwerk vom Feinsten. Im Rentenalter mag er zwar nicht mehr ganz so agil sein, wie früher, aber in Sachen Stunts und Handkanteneinsatz ist er immer noch unschlagbar. Erst recht, wenn er sich mit seinem alten Weggefährten Stanley Tong („Rumble in the Bronx“) auf dem Regiestuhl zusammentut. Als Anführer der titelgebenden Elite Special Force bekommt er es hier mit einer Terroristengruppe zu tun, die ein Industriellentöchterchen entführt und nach Dubai verschleppt hat. Und ein Anschlag muss auch noch verhindert werden. Das Ergebnis: Hongkong-Action ab dem 29.01.2021 satt…

Wächter der Galaxis

Guardians of Russia

Wenn wir in den vergangenen Jahren etwas gelernt haben, dann dass sich die russische Filmindustrie nicht lumpen lässt, wenn sie es mit Hollywood aufnehmen lässt. So zeugt auch „Wächter der Galaxis“ von den Special Effects-Fertigkeiten und dem Fantasiereichtum der russischen Blockbuster-Fabrikanten, die sich hier eindeutig bei Superhelden- und Sci-Fi-Spektakeln aus dem Westen bedienen. Rund 50 Jahre in der Zukunft lenkt sich die Menschheit mit aufregenden Sportspielen in den Wolken davon ab, dass seit dem Angriff eines intergalaktischen Superschurken das Klima vollends aus dem Gleichgewicht geraten ist. Auch der junge Anton soll sich im Cosmoball beweisen, muss aber bald lernen, dass der Sport eigentlich der Abwehr eines weiteren verheerenden Angriffs aus dem All dient. Ab dem 29.01.2021.

Szene aus "Wächter der Galaxis"
Szene aus "Wächter der Galaxis"

Paradise Hills

Szene aus "Paradise Hills"
Szene aus "Paradise Hills"

Flucht aus dem Wunderland

Eigentlich hat die junge Uma (Emma Roberts) keinen rund sich zu beschweren. Gut, sie wacht ohne Erinnerung auf einer exotischen Insel auf. Aber die heißt immerhin Paradise und offeriert den Bewohnern in einem Zentrum für emotionale Heilung allerlei Wohltaten, verabreicht unter der Ägide der mysteriösen Herzogin (Milla Jovovich). Freilich trügt der Schein in diesem dystopischen Mysterienspiel. Wie in vergleichbaren Stoffen der Marke „Die Insel“ oder „Maze Runner“ verbirgt sich hinter dem Schleier des Offensichtlichen ein futuristisches Geheimnis, dem zu entrinnen die junge Frau all ihre Energie aufbringen muss. Als Zuschauer ist man ab dem 28.01.2021 gerne dabei. Nicht nur wegen der beiden Hauptdarstellerinnen, sondern auch wegen des ungewöhnlichen Looks des Ganzen.

Stunde der Angst

Allein im Summer of Sam

Selten bietet sich Schauspielerinnen eine Chance, so zu glänzen wie hier. Aber Naomi Watts nutzt die ihre wirklich bravourös. Sie spielt eine Autorin, die einst als Ikone der Gegenkultur gefeiert wurde, im Sommer des Jahres 1977 aber von Angst und Neurosen zerfressen ihren eigenen vier Wänden nicht entkommt. Auf den Straßen New Yorks treibt nämlich der berüchtigte Serienkiller „Son of Sam“ sein Unwesen, weshalb die Agoraphobikerin sich nicht mehr auf die Straße traut. Besser wird es nicht, als auch noch ein Blackout die Stadt komplett lahmlegt. Und die Schriftstellerin immer wieder durch Klingeln an ihrer Tür aufgeschreckt wird. Man sieht: Das Szenario bietet Watts reichlich Raum, um bildschirmfüllend in Panik zu geraten. Und als Fan raffiniert gestrickter Psychothriller sieht man ihr gerne dabei zu.

Szene aus "Stunde der Angst"
Szene aus "Stunde der Angst"