Magnesium – Schlüsselmineral für unsere Gesundheit

  • Das wirksame Akutmittel bei Muskelkrämpfen und Überforderung
  • Gezielte, lokale Anwendung bei akuten muskulären Problemen
  • Dosierung nach individuellem Bedarf
  • Frei von Nebenwirkungen

Magnesium steuert den gesamten menschlichen Stoffwechsel und ist Voraussetzung für Wachstum und Energiegewinnung. Es muss täglich zugeführt werden, denn der Körper kann es – im Gegensatz zu Calcium etwa – nicht speichern.

Zudem enthalten unsere Lebensmittel immer weniger Magnesium; unser Körper benötigt aber, bedingt durch unsere hektische Lebensführung und ungesunde Ernährungsweise, immer mehr davon.

Deshalb sind zusätzliche Magnesiumgaben nicht nur für Sportler, sondern für Jedermann für eine optimale Versorgung empfehlenswert.

 

Vorteile der äusserlichen Anwendung von Magnesium

Eine Alternative oder eine Ergänzung zur oralen Einnahme bietet die äusserliche Anwendung von Magnesium. Hierfür stehen unterschiedliche Darreichungsformen zur Verfügung: das klassische Magnesium Oil zum Aufsprühen auf die Haut, das Magnesium Gel zur Massage betroffener Areale und die Magnesium Flakes als Badezusatz für Fuss- und Vollbäder.

Das besondere an der äusserlichen Anwendung: Das Magnesium muss nicht den umständlichen und ineffektiven Weg über die Resorption im Magen-Darm-Trakt und das Blut nehmen, sondern wird direkt über die Hautzellen aufgenommen und von Zelle zu Zelle weitergegeben. Das birgt einen entscheidenden Vorteil: Bei lokalen Beschwerden – wie Muskelkrämpfen und Verspannungen – kann Magnesium direkt an der betroffenen Stelle aufgetragen und eine sofortige Linderung erzielt werden.

 

Kein Wunder, dass insbesondere Sportler und Menschen, die häufig an Muskelkrämpfen leiden, darauf nicht mehr verzichten wollen. Ob Muskelbeschwerden während oder nach dem Sport oder nächtliche Wadenkrämpfe: Magnesium Oil und Gel haben sich einen festen Platz in der Sporttasche und auf dem Nachttisch erobert.